Segeln in Kroatien

Im September 2022 ging es für die Kletterhörnchen nach Kroatien zum Segeln und Klettern.

Marina in Milna

In Zwei Etappen fuhren wir Freitag und Samstag zur Marina in Milna auf Brac. Dort übernahmen wir unser Segelboot Avalon und richteten uns ein. Ein angekündigter Sturm hielt uns davon ab am Samstag noch in See zu stechen. Dafür waren wir in der Bucht baden und unternahmen einen Abendspaziergang. Am Sonntag legten wir ab und segelten Richtung Vis. Während einige von uns das erste mal ein Segelboot steuerten kämpften andere damit die Fische nicht zu füttern (Seekrank). Abends machten wir an einer Boje in Komiza fest und schlenderten noch durch den malerischen Ort.

Erste Versuche am Steuerrad
ab ins Meer…

Montag verbrachten wir an den dortigen Kletterfelsen. Ein Bunker im Fels erlaubte einen „bequemen“ Alternativweg zum Umlenker sowie eine fantastische Fotoperspektive. Nachdem wir die einschneidenden kroatischen Felseigenschaften ausführlich kennengelernt hatten schwammen/paddelten wir zurück zum Schiff und stärkten uns mit einem Linsencurry für den Spieleabend.

Dienstag standen wir viel zu früh auf um den morgendlichen Wind auszunutzen um in die Bucht vor Milna auf Hvar zu segeln. Die Flaute am Mittag nutzten wir um auf dem offenen Meer zu schwimmen. Abends spazierten wir durchs Dörfchen, wobei sich die erste Landkrankheit bemerkbar machte. (Landkrankheit tritt auf wenn man sich an das Schwanken des Schiffs soweit gewöhnt hat, dass das Gefühl des Schwankens nicht aufhört, wenn man an Land geht, und sogar stärker als an Deck ist.) Wir entschieden uns gegen das überteuerte Restaurant an dessen Boje wir lagen und kochten stattdessen Gnocchi.

Mittwoch nahmen wir die pfadfinderischen Fähigkeiten von Johannes in Anspruch um durchs Dickicht an unseren Fels zu gelangen. Nach einer erfrischenden Portion (unbeabsichtigt) gefrorener Gurken zogen wir uns weiter die Hornhaut vom Körper. Auf dem regulären Weg stiegen wir mittags ab, um noch eine Bucht weiter zu tuckern um damit Bojengebühr zu sparen.

Donnerstag verzichteten wir erneut auf ausschlafen und starteten bereits um 7:00 Uhr Richtung Velika Stiniva. Nach morgendlicher Kränkung (= Windbedingte Schräglage des Schiffs ) von bis zu 30° wurde die anschließende Flaute durch eine Delfinschule entschädigt, welche sich beim Jagen nicht von uns stören ließ und nah am Boot vorbeigesprungen sind. Nachmittags verausgabten wir uns an einem nahegelegenen Felsen und beschlossen den Tag mit einem ausgiebigen Spaziergang unter gigantischem Sternenhimmel. Trotz stürmischer Nacht ließen wir uns nicht davon abhalten weiterhin auf Deck zu schlafen.

Unsere Zeitplanung erlaubte es uns freitags dort die übrigen Touren trotz starker Landkrankheit und Übermüdung zu genießen. Nach anschließendem Baden segelten wir, gegen den Wind kreuzend wieder Richtung Heimathafen. Kurz nach Sonnenuntergang legten wir in der ruhigen Bucht Bobovisca nebenan an.

Samstag legten wir noch vor dem Frühstück ab, tankten und bereiteten das Boot auf die Rückgabe vor. Vor den 16h Heimfahrt nutzten wir die Gelegenheit zu einem letzten Baden und genossen danach die langerwartete Süßwasserdusche. Danach traten wir die lange Heimreise an.

Sonntag morgen um 5 ging in Nürnberg eine unvergessliche Freizeit zu Ende.

Von den Kletterhörnchen dabei waren Daniel, Flo, Isa, Johannes, Susan und Tabea.

Als Skipper und dessen Begleitungen außerdem dabei: Stephan, Michaela und Andrea.

NEU: Slacklinetreff

Hast du Lust dein Slacklinekönnen wöchentlich zu verbessern und Gleichgesinnte zu treffen?
Dann schau doch mal bei uns vorbei. Wir treffen uns ab Juli 2022 wöchentlich zum Slacklinen. Egal ob du noch nie auf einer Slackline gestanden bist oder dich schon zu den Fortgeschrittenen zählst, haben wir was für dich. Lerne das laufen, schau dir Tricks ab, finde heraus was man sonst noch mit Slacklines anstellen kann und tausch dich mit Anderen aus.
Wenn es das Wetter ermöglicht wollen wir auch Waterlinen oder vielleicht sogar Highlinen gehen.

WANN: Ab Juli jeden Dienstag 19:00
WO: Wenn nicht anders ausgemacht Wörder Wiese
WER: Alle denen Slacklinen Spaß macht, mindestens 16j und im JDAV Nürnberg sind
KONTAKT: Bei Fragen kannst du dich gerne an Flavio wenden

Um uns abzusprechen wo wir uns treffen tretet am besten unserer Signal Gruppe bei, dort gebe ich bescheid falls es mal ausfällt oder wenn sich der Treffpunkt ändert:

Wir freuen uns auf alle die kommen!

Es geht weiter! Klimaschutz im DAV

Wann: Mittwoch, 18.05.2022 um 18:30

Wo: Turm Schwarz B, Vesternertormauer 5, 90403 Nürnberg

Was: Ideensammlung und erste Ausarbeitung der Handlungsfelder Mobilität, Infrastruktur, Kommunikation und Bildung, Verpflegung und klimafreundliche Finanzanlagen. Damit es nicht allzu abstrakt wird liegen ein paar konkrete Ideen bereits bereit, die weitergedacht werden können. Beispielsweise steht die Sonnwendfeier vor der Haustüre, hier könnte man sich hinsichtlich Verpflegung und Mobilität Gedanken machen. Zudem haben wir von uns vorgenommen das Thema Emissionsbilanzierung in Angriff zu nehmen. Hier werden auch noch gute Ideen für eine geschmeidige Umsetzung auf Sektionsebene gebraucht.

Was noch… Nettes Beisammensein und kennenlernen!

Wir freuen uns wenn ihr dabei seid und das Thema aktuell haltet. Sprecht gerne auch in euren Gruppenstunden über die neue Klima AG. Falls ihr keine Zeit habt, aber gute Ideen könnt ihr euch jederzeit unter klima@dav-nuernberg.de bei uns melden.